PE-Berichte 2018

AnDaPaVa PE- Privat-PE „Todsünde“
Dieser Fall war sozusagen ein Heimspiel für uns, da er uns nach Frankfurt am Main führte. Hier wurde eine junge Familie von einer Entität scheinbar regelrecht terrorisiert. Dabei drehten sich die Phänomene hauptsächlich um ein bestimmtes Zimmer der Wohnung, das Kinderzimmer. Keines der Kinder wollte darin schlafen, sie erzählten von „dem Alten“ der des Nachtens niemanden in dem Zimmer duldete. Auch Tiere wollten das Zimmer nicht betreten und machten an der Türschwelle Halt und Kehrt. Also versuchten wir herauszufinden, was hinter all dem Spuk steckte. Mit überraschenden Erfolg und Ergebnis. Alles was ihr hier seht ist echt und so geschehen wie gezeigt. Ein beeindruckendes Beispiel für Kommunikation über die Grenzen des Diesseits hinweg.

AnDaPaVa PE 48 Stunden-PE „Luzifers Ferienhaus“
Diesmal wurden wir gleich zu 2 Locations zur Hilfe gerufen. Da wir eine sehr lange Fahrt auf uns nehmen mussten, quartierten wir uns in einer der beiden Locations zusätzlich für die Nacht ein. Vielleicht hätten wir uns anders entschieden, wenn wir gewusst hätten, wo wir uns da niederließen. Wie heißt es so schön: „Ihr wisst nicht, was Euch erwartet!“ Und besser könnte man es auch nicht ausdrücken. Also begleitet uns ins Ferienhäuschen des Lichtbringers…

AnDaPaVa PE Shorts „Günthers Sünde“
Wir starten mit einer Privatfallpräsentation ins Jahr 2018. Wir wurden zu einer alleinerziehenden Mutter zweier Kinder gerufen. Alle drei hatten in ihrer Wohnung (welche sich in einem ehemailgen Gasthof befindet) eine Menge unerklärlicher Phänomene erlebt und wussten nicht mehr weiter. Also wandte sie sich Hilfesuchend an uns und wir kamen u.a. einer sehr lange zurückliegenden Tragödie auf die Spur…