PE-Berichte 2015

AnDaPaVa PE: Coop-PE „Lindigwald“ Teil 1 – der Captain vom Lindigwald

Die Urbexer-Gruppe „Mystery-Searchers“ hatten uns eingeladen, mit ihnen gemeinsam den Lindigwald bei Dettingen zu untersuchen.
Neben einer alten Sage um den Geist eines britischen Soldaten der noch bis heute einen Schatz bewachensoll, von 2 Kindern die im Moor verschwanden und einen tragischen Todesfall aus dem Jahr 2015, habe die Searchers dort selbst einige unheimliche Erlebnisse gehabt. Unheimlich genug, dass es uns auf den Plan rief. Konnten wir die dortigen Vorkommnisse untermauern? Oder war alles nur Schall und Rauch?

AnDaPaVa PE: Privat-PE Aurich „Wir wachen“

Diesmal wurden wir in den hohen Norden gerufen, da es dort in einer ehemaligen Kaserne, welche zu Wohnbauten umfunktioniert wurde, zu paranormalen Phänomenen gekommen sein sollte. eine alleinerziehende Mutter mit ihren beiden Kindern wurde von unheimlichen Kräften belästigt und angegriffen. Wir ließen uns nicht 2x bitten und gingen der Sache auf den Grund. Mit unglaublichen Resultaten.

AnDaPaVa PE: Privat-PE Bensheim: Der Junge am Fenster

Diesmal wurden wir nach mal wieder in den Darmstädter Raum gerufen, da ein Ehepaar inkl. Hund dort unangenehme und rätselhafte Erlebnisse zu verzeichnen hatten. u.a. von einer geisterhaften Erscheinung eines kleinen Jungen wurde uns berichtet. Also Sack und Pack gepackt und wir haben uns auf den Weg nach Bensheim gemacht um der Sache näher auf den Grund zu gehen.

AnDaPaVa PE: Rückkehr nach Galmbach

Das verlorene Dorf Galmbach gehört für uns zu den Locations, die uns immer wieder aufs neue fasziniert und..zugegeben.. auch beunruhigt haben. Nachdem wir mit den Funden der letzten Ermittlung ziemlich gestunnt waren, statteten wir der Örtlichkeit noch einige Besuche ab. Auch diesemal ließ uns Galmbach nicht im Stich und lieferte altbekanntes und einiges neues.

AnDaPaVa PE: „Mord im Tunnel“ Teil 5 „Im Tunnel?“ (Part 2)

Im zweiten Teil unserer letzten PE am Liederbachtunnel in Ffm.-Höchst haben wir uns sprichwörtlich in die Höhle des Löwen gewagt. Was wir dort erlebt haben, könnt ihr hier sehen.

AnDaPaVa PE: „Mord im Tunnel“ Teil 5 „Gefangen?“ (Part 1)

Der erste Teil unserer letzten Ermittlung im Liederbachtunnel, dem Schauplatz eines der grausamsten Morde in Frankfurt am Main.
Dieser Fall ließ weder uns noch unsere Zuschauer los. Und es wurden Hinweise gegeben, dass es einen Grund dafür gibt, dass Tristan noch immer dort zu sein scheint. Diesem sind wir nachgeggangen.
Part 1 befasst sich hauptsächlich mit visuellen Phänomenen und einer Spiritboxsession, die verstörende Ergebnisse brachte.

AnDaPaVa PE: Papierfabrik-Hattersheim Teil 2 Die Funde

In diesem 2. Teil unserer PE in der alten Papierfabrik in Hattersheim präsentieren wir unsere Funde. Entgegen der Aussage des Fernsehens sind wir nicht ganz mit leeren Händen von dieser Ermittlung zurückgekehrt.

AnDaPaVa PE: Papierfabrik Hattersheim -Behind the Scenes-

Wir waren mit dem Hessischen Rundfunk in einer alten Papierfabrik in Hattersheim. Diesmal handelt es sich nicht um einen einfachen PE-Bericht, sondern um einen Blick „hinter die Kulissen“. Wir möchten zeigen, wie der Dreh mit dem hessischen Rundfunk ablief, und vor allem wie das Fernsehen durch Schnitt und Zusammensetzung von Szenen doch ein wenig die Wahrheit verfremded.

AnDaPaVa PE: Privat-PE Trebur

Ein Fall aus dem letzten Jahr. Wir wurden in einen Privathaushalt in Trebur gerufen, da die 5köpfige Familie die sich mit einigen beängstigenden Phänomenen konfrontiert sah. Von Poltergeistphänomenen über Schattengestalten und unsichtbaren, recht aktiven „Freunden“ der Kinder. Nach erfolgter Vorbergehung der Location fanden sich drei Teammitglieder in Trebur ein um den Geschehnissen näher auf den Grund zu gehen.